Reviews

Karl Huml reviews
1. Frankfurter Allgemeine Zeitung: Don Quichotte in Bremen

"Der australische Bass Karl Huml bewältigt die umfangreiche Partie darstellerisch suggestiv und stimmlich souveraiän, fraftvoll in den dramatischen Ausbrüchen, kontrolliert in den lyrischen Phrasen"
von Jürgen Kesting

2. "Weser Kurier" über die Premiere von Don Quichotte im Theater am Götheplatz:

"Karl Huml wuchs in der einst für Schaljapin konzipierten Titelrolle über sich selbst hinaus und gestaltete mit knorrigem Bassklang einen Don Quichotte der Superlative, der mit seinen grössen Ausbrüchen ebenso beindruckte wie mit seinen ganz verinnerlichten leisen Tönen"
von Gerhart Asche

über Eröffnungsgala

"Ein Glücksgriff dürfte Karl Huml sein...Er beeindruckte mit an Modulationen un Höhen reichem Bass als Fiesco in Verdis "Simone Boccanegra"

3."The Australian" über "Die Zauberflöte"

"Too often low bass singing is rendered incomprehensible by wooly vibrato and indeterminate pitch.Not so Karl Huml, who plumbed the depths of Sarastro's arias with a finely spun tone and powerful srage presence."
Paul Hopwood.

4. "Krone Zeitung" über "Die Zauberflöte"

"Mit imposanter Statur und prächtiger Bassstimme entsprach würdevoll Karl Huml als Sarastro"


Websites and Mobile Apps Powered by InstantEncore